22.09.2006

Sparkasse startet Börsenspiel für Schüler

Am 27. September fällt der Startschuss für das diesjährige Planspiel Börse der Sparkassen, dem größten Wirtschaftsspiel in Europa. Schüler von allgemein- und berufsbildenden Schulen können dabei ihr Wissen in Sachen Börse und Wirtschaft erweitern. Gut zehn Wochen haben die Nachwuchsbroker Zeit, ihr fiktives Wertpapierdepot in Höhe von 50.000 Euro zu vermehren. Den Siegerteams winken Geld- und Sachpreise.

Das Planspiel Börse funktioniert fast wie die echte Börse. Aus 150 repräsentativen Wertpapieren an sechs europäischen Börsenplätzen treffen die Teilnehmer ihre Auswahl. Die Aufträge werden im Internet eingegeben oder der Sparkasse übermittelt. Der Spielstand wird ebenfalls über das Netz abgerufen. Zweimal täglich wird in der Börsenspiel-Zentrale in Stuttgart abgerechnet. So können die Teilnehmer auch kurzfristig auf Kursschwankungen reagieren. Am letzten Börsentag, dem 12. Dezember, stehen die Sieger fest, die mit Geld- und Sachpreisen belohnt werden. Die führenden sechs Spielgruppen in Deutschland werden zudem vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband zur offiziellen Bundessiegerehrung eingeladen. Das erstplatzierte Team verbringt zur Belohnung ein gemeinsames Wochenende mit den Besten aus allen teilnehmenden Ländern.

Laut des Instituts für Jugendforschung in München besitzt bereits ein Sechstel der 15- bis 24-Jährigen Aktien, Wertpapiere und Fondsanteile – die Tendenz ist steigend. Neben dem Spaß an Spiel und Wettbewerb wollen die Sparkassen mit dem Planspiel Grundwissen über die Börse, den Kapitalmarkt sowie wirtschafts- und gesellschaftspolitische Zusammenhänge vermitteln. "Die Schüler lernen, sich Informationen zu beschaffen und diese zielgerichtet und aktiv in Entscheidungen einzubeziehen. Damit eignen sie sich Fähigkeiten an, die in allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft immer wichtiger werden", beschreibt Christoph Schulz, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband, eines der zentralen Anliegen des Planspiel Börse.

Jährlich nehmen rund eine viertel Million Schüler und Auszubildende aus sieben europäischen Ländern am Planspiel Börse teil. In 2005 konnte das internetbasierte Wirtschaftsspiel mit 43.334 Teams einen Teilnehmerrekord verzeichnen. Insgesamt sind seit der Einführung 1983 in Deutschland rund 900.000 Spielgruppen ins Rennen gegangen. Heute ist das Planspiel Börse mit Teilnehmern aus Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Österreich, Spanien, Lettland und Italien das größte europäische Internet-Planspiel. Anmeldungen sind noch bis zur Spielmitte am 7. November über spielbetreuende Lehrer oder die Sparkasse möglich.

Tipps der Redaktion:


Verwandte Artikel
Tags

Drucken
Newsletter
 

Mein banktip
Sie müssen angemeldet sein um diese Funktion benutzen zu können.
neu registrieren

Benutzername:

Kennwort:





 
 
Top Empfehlungen
5 Tagesgeld-TippsViele Sparer setzen immer noch aufs Sparbuch. Dabei ist Tagesgeld flexibel, einfach, sicher und verspricht bessere Rendite.
...weiter
TagesgeldrechnerEin Tagesgeldkonto ist flexibel und darüber hinaus auch noch gut verzinst. Ihres auch? Vergleichen Sie die Anbieter mit dem Tagesgeldrechner.
Tagesgeldvergleich
Tagesgeld oder Festgeld?Soll ich mein Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegen? Oder doch lieber in Festgeld? Diese Fragen stellen sich viele Geldanleger. Banktip antwortet.
...weiter