05.07.2012

Sparkassen: Trojaner Attacke auf Kunden

Angriff auf SparkassenkundenKriminelle greifen zurzeit Sparkassen-Kunden über betrügerische E-Mails an. Sie locken ihre Opfer den Sparkassen zufolge mit einer angeblichen Gutschrift in Höhe von 15.000 Euro.

Die Betreffzeilen der E-Mails lauten "Ihrem Sparkasse-Bankkonto wurden 15.000,00 Euro gutgeschrieben" oder "Gutschrift in Hohe von 15.000,00 Euro auf Ihr Konto bei der Sparkasse-Bank". Um eine tatsächliche Gutschrift geht es dabei nicht.

In der E-Mail geht es um eine fehlerhafte Gutschrift. Die Kriminellen versuchen ihre Opfer dann zum Aufruf einer Webseite zu bewegen, über die der Computer mit einem Trojaner infiziert werden kann. Mit diesem Trojaner wollen die Kriminellen die Bankdaten ausspionieren und den Kunden zu einer betrügerischen Überweisung bringen.

Die Sparkassen raten Kunden die E-Mails zu ignorieren. Wer bereits auf den Trick hereingefallen ist, sollte seinen Computer auf Viren und Trojaner untersuchen. Außerdem sollten Kunden in diesem Fall ihr Konto über die zentrale Sperr-Hotline Telefonnummer 116116 sperren lassen.
Foto: © L.S/Fotolia.com


Tipps der Redaktion: Sicherheit beim Online-Banking: 10 Tipps | Gefahr durch Phishing-Mails | Was ist Identitätsdiebstahl? |


Verwandte Artikel
Tags
Trojaner Computer, PC online-Banking, PC-Sicherheit, Webseite Sicherheit, Virus Trojaner
Drucken
Newsletter
 

Mein banktip
Sie müssen angemeldet sein um diese Funktion benutzen zu können.
neu registrieren

Benutzername:

Kennwort:





 
 
Das P-KontoDas P-Konto (P für Pfändungsschutz)  soll verhindern, dass Verschuldete bei einer Pfändung ihr Konto verlieren. Jeden Monat bleibt ein Mindestbetrag auf dem Konto.
...weiter
GehaltsrechnerWieviel Netto bleibt mir vom Brutto? Unser Gehaltsrechner weiß es und listet dazu noch die Sozialbeiträge für Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf.
Gehalt berechnen