Die Hessen sparen am meisten 

Am Freitag jährt sich der Weltspartag zum 90. Mal. Trotz der niedrigen Zinsen sparen die Deutschen weiterhin. Volkswirte der Postbank haben sich das Sparverhalten genauer angeschaut.

Die Hessen sparen noch sehr fleißig und haben den Titel als Sparsieger verteidigt. Laut der Postbank liegen die Pro-Kopf-Einlagen bei 45.647 Euro. Das Guthaben der Hessen bei Sichteinlagen, Spareinlagen, Sparbriefen und Termingeldern ist somit doppelt so hoch wie das Durchschnittsguthaben der Deutschen (21.352 Euro). Für die hessischen Bewohner hat Geld auch den höchsten Stellenwert unter allen Bundesbürgern. Das ergab eine aktuelle Digitalstudie der Postbank. Auf einer Skala von 1 bis 10 haben die Hessen die Relevanz von Geld durchschnittlich mit 7,4 angegeben.

Auf Platz zwei befinden sich die Hamburger (27.410 Euro) gefolgt von Berlin (25. 987 Euro). Auf dem letzten Rang ist Mecklenburg-Vorpommern, die nur 11.334 Euro Pro-Kopf-Einlagen besitzen.

Foto: © BDV

Baufinanzierung Vergleich
Finden Sie die besten
Bauzinsen und die
individuell passende
Finanzierung für
Ihren Wohntraum

Welches Girokonto ist das Beste?
Vergleichen, abschließen & sparen!
Jetzt mit 250€ Start-Bonus

Wer bei der Auswahl seiner Kreditkarte auf versteckte Gebühren und überflüssige Extraleistungen achtet, spart später viel Geld.
Welche Kreditkarte ist die Beste? Hier schnell & einfach vergleichen!