Sparkassen: Trojaner Attacke auf Kunden 

Kriminelle greifen zurzeit Sparkassen-Kunden über betrügerische E-Mails an. Sie locken ihre Opfer den Sparkassen zufolge mit einer angeblichen Gutschrift in Höhe von 15.000 Euro.

Die Betreffzeilen der E-Mails lauten "Ihrem Sparkasse-Bankkonto wurden 15.000,00 Euro gutgeschrieben" oder "Gutschrift in Hohe von 15.000,00 Euro auf Ihr Konto bei der Sparkasse-Bank". Um eine tatsächliche Gutschrift geht es dabei nicht.

In der E-Mail geht es um eine fehlerhafte Gutschrift. Die Kriminellen versuchen ihre Opfer dann zum Aufruf einer Webseite zu bewegen, über die der Computer mit einem Trojaner infiziert werden kann. Mit diesem Trojaner wollen die Kriminellen die Bankdaten ausspionieren und den Kunden zu einer betrügerischen Überweisung bringen.

Die Sparkassen raten Kunden die E-Mails zu ignorieren. Wer bereits auf den Trick hereingefallen ist, sollte seinen Computer auf Viren und Trojaner untersuchen. Außerdem sollten Kunden in diesem Fall ihr Konto über die zentrale Sperr-Hotline Telefonnummer 116116 sperren lassen.

botMessage_toctoc_comments_811

Baufinanzierung Vergleich
Finden Sie die besten
Bauzinsen und die
individuell passende
Finanzierung für
Ihren Wohntraum

Jetzt vergleichen

Welches Girokonto ist das Beste?
Vergleichen, abschließen & sparen!
Jetzt mit 250€ Start-Bonus

Jetzt vergleichen

Wer bei der Auswahl seiner Kreditkarte auf versteckte Gebühren und überflüssige Extraleistungen achtet, spart später viel Geld.
Welche Kreditkarte ist die Beste? Hier schnell & einfach vergleichen!

Jetzt vergleichen