Umfrage: Bankwechsel nach Datenpanne 

Die Deutschen sorgen sich über den Umgang von Banken und Versicherungen mit ihren persönlichen Daten. Laut einer Umfrage im Auftrag der Beratungsgesellschaft KWF Business Consultants könnte eine Datenpanne sogar zu einer Aufkündigung des Kundenverhältnisses führen.

44 Prozent der Befragten würden nach einer Datenschutzverletzung keine Neugeschäfte mit dem betroffen Unternehmen machen, 42 Prozent würden bestehende Verträge kündigen. Rund 40 Prozent der Deutschen würden außerdem ihren Bekannten von Geschäften mit dem Unternehmen abraten.

Aber nicht nur tatsächliche Datenpannen sorgen für Unmut. Jeder Dritte will, dass Bank- und Versicherungsberater bessere Angaben dazu machen, welche Daten für die Verträge wirklich gebraucht werden. 68 Prozent der Befragten fordern außerdem eine stärkere gesetzliche Regulierung beim Umgang mit persönlichen Daten. 14 Prozent halten eine solche Regulierung für unnötig.

botMessage_toctoc_comments_811

Baufinanzierung Vergleich
Finden Sie die besten
Bauzinsen und die
individuell passende
Finanzierung für
Ihren Wohntraum

Jetzt vergleichen

Welches Girokonto ist das Beste?
Vergleichen, abschließen & sparen!
Jetzt mit 250€ Start-Bonus

Jetzt vergleichen

Wer bei der Auswahl seiner Kreditkarte auf versteckte Gebühren und überflüssige Extraleistungen achtet, spart später viel Geld.
Welche Kreditkarte ist die Beste? Hier schnell & einfach vergleichen!

Jetzt vergleichen