Was ist Home Staging 

Nicht jede Immobilie, ob Haus oder Wohnung, verkauft sich so gut oder schnell, wie es sich der Besitzer wünscht. Schlechte Lage oder Anbindung, Mängel oder Baustil können dabei eine Rolle spielen. Manchmal liegt der schleppende Verkauf aber einfach nur an der Einrichtung und am ersten Blick, den ein Kunde auf eine Immobile wirft. Hier kann ein sogenanntes Home Staging Abhilfe schaffen.

Home Staging wurde in den 70er Jahren in den USA entwickelt und findet nun auch in Deutschland Anwendung. Der nur schwer zu übersetzende Begriff bedeutet, aus seinem zu Hause (Home) eine Bühne (Stage) zu machen und es für das potenzielle Käuferpublikum entsprechend herzurichten.

Homestaging vorher nachher

vorher   nachher


Bei dieser Verkaufshilfe wird das Haus vor einer Besichtigung oder einem Fotoshooting von einem Profi gezielt aufgehübscht. Das soll sowohl einen höheren Preis als auch einen schnelleren Verkauf der Immobilie ermöglichen. Laut der Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign (DGHR), dem Dachverband der in Deutschland tätigen Home Stager, gelingt dies auch.

In den USA sind schnellere Verkäufe bereits durch Statistiken belegt. Auch höhere Kaufpreise für hergerichtete Häuser lassen sich nach Angaben von Immobilienexperten nachweisen. Laut dem Maklerbüro HomeGain lagen die Preissteigerungen 2009 nach einem Home Staging zwischen 1.500 und 2.000 Dollar. Höhere Verkaufspreise sind in Deutschland in Einzelfällen auch möglich.

Höhere Verkaufspreise möglich

So preist die DGHR auf ihrer Website das Beispiel eines Einfamilienhauses an, das einen um 27.000 Euro höheren Preis erzielte, nachdem es von AS homeconcept umgestaltet wurde. Der Verkaufspreis lag bei 357.000 Euro statt vor dem Umgestaltung maximal gebotenen 330.000,- Euro. Die Kosten für das Home Staging lagen mit 1,5 Prozent des Kaufpreises noch weit unter den zusätzlichen Einnahmen. Außerdem wurde das Haus nach 14 Tagen verkauft, obwohl es vor dem Home Staging mehrere Monate nicht verkauft wurde. Frau Susanne Jäger-Breitenbach von AS homeconcept sagt dazu: "Gerade bei alten Objekten ist der Unterschied deutlich. Das macht sich als Preissteigerung bemerkbar."

Ein anderes Haus wurde vier Tage nach der Veröffentlichung der Vorher/Nachher Fotos verkauft, nachdem es 21 Monate ohne Home Staging nicht verkauft wurde. Außerdem wurde das Haus laut dem Home Stager HomeStaging-Profi für 10.000 Euro über dem erwarteten Preis veräußert.

Neutrale, aber ansprechende Einrichtung 

Um diesen Effekt zu erzeugen, wird das Haus neu hergerichtet. Der Home Stager nutzt dazu eine Einrichtung, die möglichst viele Menschen anspricht. Dazu müssen zum Beispiel persönliche Gegenstände entfernt werden, um die Immobilie möglichst neutral zu gestalten. Aber auch alte Möbel werden teilweise ausgetauscht, manchmal nur umgestellt oder einfach aus dem Haus entfernt. Jäger-Breitenbach sagt dazu: "In dieser Neutralität liegt der erfolg."

Foto: © AS HOMECONEPT

botMessage_toctoc_comments_811

Girokonten Vergleich

Welches Girokonto ist das Beste?
Vergleichen, abschließen & sparen!
Jetzt mit 250€ Start-Bonus

Jetzt vergleichen

Baufinanzierung

Baufinanzierung Vergleich
Finden Sie die besten
Bauzinsen!

jetzt vergleichen

Kreditkarten Vergleich

Welche Kreditkarte ist die Beste? Hier schnell & einfach vergleichen!

Jetzt vergleichen