Lexikon

SSL-Zertifikate

SSL-Zertifikate (SSL = Secure Sockets Layer) werden vom Browser des Internetnutzers ausgelesen und sind unerlässlich für den Kundenschutz beim Online-Banking. Sie bestätigen die Vertrauenswürdigkeit einer Internetseite, wenn diese eine verschlüsselte Verbindung (SSL-Verschlüsselung) zum Browser herzustellen versucht. Damit sollen sie das so genannte Phishing verhindern. SSL-Zertifikate sind nur begrenzt gültig und müssen dann erneuert werden. Ist ein Zertifikat fragwürdig oder abgelaufen, dann warnt der Browser vor dem Öffnen der Seite.



Eine Weiterentwicklung stellen die Extended-Validation-SSL-Zertifikate (EV SSL-Zertifikate) dar. Sie sind an strengere Vergabekritierien gebunden als SSL-Zertifikate. Fast alle Browser können EV SSL-Zertifikate verarbeiten. Sie zeigen die Adresse grün an, wenn eine Internetseite sich mit einem EV SSL-Zertifikat identifiziert.