DKB senkt Dispozinsen auf 6,9 Prozent 

Wer sein Girokonto überzieht, landet im Dispo und muss ordentlich Zinsen dafür bezahlen – oftmals über 10 Prozent. Die Deutsche Kreditbank (DKB) senkt die Dispozinsen von 7,5 Prozent auf 6,9 Prozent. Ab 15. März 2016 wird damit eine Überziehung beim Girokonto DKB-Cash für Kunden preiswerter als bisher.

Die DKB bietet mit 6,9 Prozent für Dispozinsen nach eigenen Angaben damit im Vergleich der großen Privatkundenbanken in Deutschland den verbraucherfreundlichsten Zins an. Ebenso passt Deutschlands zweitgrößte Direktbank den Überziehungszins auf 6,9 Prozent an.

Der Überziehungszins ist bei den meisten Banken besonders hoch. Er wird immer dann fällig, wenn der Kunde den Rahmen vom Dispokreditlimit nicht einhält und überzieht. Die DKB hat diesen zusätzlichen Zinsaufschlag bereits Mitte 2014 abgeschafft und beide Zinssätze vereinheitlicht.

Die Verzinsung des Guthabens auf der DKB-Visa-Card des DKB-Cash liegt weiterhin bei 0,7 Prozent pro Jahr. Dies gilt für eine Summe bis 300.000 Euro. Darüber hinaus verzinst sich das Guthaben mit 0,3 Prozent jährlich. Die Guthabenverzinsung auf dem dazugehörigen Internet-Konto wird zum 15. März dem Zins- und Wettbewerbsumfeld angepasst und von derzeit 0,1 Prozent auf 0,0 Prozent jährlich gesenkt.

Foto: © DKB

botMessage_toctoc_comments_811

Baufinanzierung Vergleich
Finden Sie die besten
Bauzinsen und die
individuell passende
Finanzierung für
Ihren Wohntraum

Jetzt vergleichen

Welches Girokonto ist das Beste?
Vergleichen, abschließen & sparen!
Jetzt mit 250€ Start-Bonus

Jetzt vergleichen

Wer bei der Auswahl seiner Kreditkarte auf versteckte Gebühren und überflüssige Extraleistungen achtet, spart später viel Geld.
Welche Kreditkarte ist die Beste? Hier schnell & einfach vergleichen!

Jetzt vergleichen